top of page

Projektbeschreibung

Der Bonstetter Wald, auch ein Ort der Kunst.

Vom 2. Juni bis 5. Oktober 2024 entsteht im Bonstetter Wald ein Ausstellungsort für zeitgenössisches Kunstschaffen. Ortsspezifische Objekte treten mit dem Wald und der Natur in einen Dialog. Sie reagieren inhaltlich, formal, materiell und farblich auf diesen mystischen Ort. kunstWALDkunst bietet insgesamt 13 Kunstschaffenden, davon neun aus Bonstetten und dem Knonauer Amt sowie vier aus anderen Regionen, die Möglichkeit einer vielschichtigen und abwechslungsreichen Auseinandersetzung zwischen Waldflächen und -pflanzen. Informationen zu den teilnehmenden Künstler:innen finden Sie unter unsere Künstler/innen.

Das Projekt versteht sich als Angebot für die regionale Bevölkerung, als eine Möglichkeit die Kunst mit der Natur zusammenzuführen und mit dem Ziel, Bonstetten mit einem Kunstpfad zu bereichern. Den Besucher/innen von kunstWALDkunst im Wald Bonstetten sollen einfache Zugänge zur Kunst ermöglicht werden. Der Kunstpfad wird deshalb im Ausstellungszeitraum von Juni bis Oktober 2024 jederzeit frei zugänglich sein. 

kunstWALDkunst im Bonstetter Wald startet nördlich der Gärtnerei Guggenbühl. Der Rundgang ist 1.8 km lang. Die Kunstwerke der 13 Künstler/innen werden entlang des Pfades zu sehen sein. Tafeln an jedem Kunstwerk geben Informationen zu Werk und Künstler/in. Der gesamte Weg ist mit Wegweisern gekennzeichnet, zusätzlich sind am Anfang und Ende des Pfades sowie an der Bushaltestelle Informationstafeln angebracht.

Am Sonntag 2. Juni 2024 wird kunstWALDkunst mitten im Bonstetter Wald feierlich eröffnet. In den Monaten Juni-September 2024 wird zudem die Möglichkeit für Begegnungen mit den Künstler/innen bestehen. An vier Sonntagen finden sich Künstler:innen bei ihren Werken ein, führen in dieses ein und treten in den Dialog mit den Besucher:innen. Die genauen Daten und die an den einzelnen Sonntagen anwesenden Künstler/innen finden Sie unter Künstler/innengespräche

Das gesamte Projekt wird von den Mitgliedern der Kulturkommission Bonstetten konzipiert, kuratiert und in Zusammenarbeit mit der Bonstetter Holzkorporation umgesetzt. Alle Mitarbeitenden arbeiten ehrenamtlich für das Projekt. 

bottom of page